Baumeister

Geschäftsleiter
Baumeister/innen leiten ein Bauunternehmen oder übernehmen eine Führungsfunktion im oberen Kader. Ihre Hauptaufgabe ist die technische, kaufmännische sowie personelle Planung und Organisation von Bauarbeiten.

Sie beschäftigen sich vor allem mit Führungsaufgaben und betriebswirtschaftlichen Fragen. Eine wesentliche Aufgabe von Baumeistern – vielleicht sogar die wichtigste – ist die Auftragsbeschaffung.

Die Ausbildung zur Baumeisterin oder zum Baumeister absolviert man am Campus Sursee Bildungszentrum Bau.

  • Abschlussprüfung

    Zur Abschlussprüfung wird zugelassen, wer:

    • den Titel «Techniker/in HF Bauführung», «Ingenieur/in FH», «Architekt/in FH» oder «Bauingenieur/in ETH», «Architekt/in ETH» tragen darf (oder eine gleichwertige Ausbildung besitzt) und 3 Jahre Praxis als Bauführer/in in einer Bauunternehmung nachweist;
    • oder den eidg. Fachausweis als Bau-Polier/in, Bauwerktrenn-Polier/in oder Verkehrswegbau-Polier/in besitzt und 5 Jahre Praxis als Bauführer/in in einer Bauunternehmung nachweist;
    • oder ein eidg. Fähigkeitszeugnis im Bauhauptgewerbe besitzt und 6 Jahre Praxis als Bauführer/in in einer Bauunternehmung nachweist
    und
    • die erforderlichen Atteste der Modulabschlüsse bzw. deren Gleichwertigkeitsbestätigungen vorlegen kann.

    Die Prüfungsordnung und die Wegleitung für Baumeister gibt es auf der Website des Schweizerischen Baumeisterverbandes.

Weiterbildung
Karriere, Weiterbildung, Verkehrswegbau


Aus dem Alltag
Roberto Protopapa Geschäftsleiter Roberto Protopapa
Ich pflege den Kontakt zu unseren Auftraggebern.