Arbeiten auf 2322 m ü. M.

Arbeiten auf 2322 m ü. M.

Seit über einem Jahr arbeitet die Firma Ghelma AG zusammen mit anderen einheimischen Firmen an der Realisierung des Grossprojektes der Jungfraubahnen, das «V-Bahn» genannt wird.

Die modernste schwerste je gebaute 3S-Bahn weltweit. Es wird auf zwei Hauptbaustellen gearbeitet, in Grindelwald Grund auf 1034 m ü. M. und bei der Station Eigergletscher. Diese Baustelle befindet sich auf 2'322 m ü. M., wo Temperaturen von bis zu -20 °C erreicht werden können. Eine Baustelle mit vielen Extremen und nichts für schwache Nerven…

Drohnenaufnahme Baustelle V-Bahn

Die Baustelle beinhaltet eine Vielzahl spannender Aufträge. In Grindelwald Grund wird unter anderem ein Parkhaus mit über 1000 Plätzen erstellt. Ein Teil des neuen Terminals in Grindelwald Grund sowie die neue Männlichenbahn wurden im Dezember 2019 eröffnet. Am Eigergletscher erfolgten die Fertig-stellung der neuen blauen Piste samt Beschneiungsanlagen. Die 3S-Bahn Eiger Express wird in die neue Bergstation Eigergletscher einfahren und die Gäste können dort am Trockenen gleich umsteigen auf das neue Gleis 3 der Jungfraubahn. 

Bauführer Stefan Zangari

Die Herausforderungen auf 2`322 Höhenmeter sind gross, wie unser Bauführer Stefan Zangari erklärt. Die Höhe und die damit verbundene Witterung stellen das Team immer wieder vor grosse Herausforderungen. Sehr häufig muss Schnee geräumt werden, damit weitergearbeitet werden kann. Dies auch im Sommer.

Schichtbetrieb an der V-Bahn

 Nebst den Schneefällen und kalten Temperaturen sorgten Föhnstürme immer wieder für Verzögerungen auch in der Logistik. Damit der Zeitplan eingehalten und der reibungslose Betrieb gewährleistet werden kann, wird im Schichtbetrieb gearbeitet (24/7). Bei solch komplexen Bauprojekten ist gut ausgebildetes Personal vor Ort unabdingbar. Die Baufachleute müssen die Situation korrekt einschätzen und flexibel reagieren können.

Zwischen 55 und 85 Mitarbeiter sind seit Juni 2018 auf der Baustelle tätig. Sie alle sind sich trotz den erschwerten Bedingungen einig: « Die Arbeit auf dieser Baustelle ist ein einmaliges Erlebnis, auf das niemand verzichten möchte». 

Jonah von Bergen

Dies bestätigt auch Jonah von Bergen, 18 Jahre, Maurerlernender im 3. Lehrjahr der Ghelma AG. Momentan erstellt er die Mauern der Station vom Gleis 3 am Eigergletscher. Die Teamarbeit auf dem Bau und am Ende des Tages das Ergebnis der verrichteten Arbeit zu sehen, schätzt er sehr. Das Projekt bestärkt ihn, seinen beruflichen Werdegang auf dem Bau nach der Lehre weiterzuführen.

An der Arbeitsgemeinschaft «ARGE Oberland V-Bahn» sind neben der Ghelma AG aus Meiringen auch die folgenden Firmen beteiligt: Frutiger AG, Thun; Gerber + Troxler Bau AG, Bönigen; Alpinice AG, Grindelwald; Karl Anderegg AG, Grindelwald und die Gebr. Kandlbauer AG, Grindelwald

Die Baustellenbilder wurden von davidbirri.com erstellt und zur Verfügung gestellt.