Die Schildermacher

Die Schildermacher

Wo geht’s lang? Sie sind nicht nur Orientierungshilfe, sie sorgen auch für Recht und Ordnung. Kurz: Ohne Strassenschilder wären wir aufgeschmissen. Zum Glück gibt’s die Schildermacher der Signal AG in Büren an der Aare. Sie produzieren vom Wanderweg-Schild bis zur Autobahntafel alles, was das Verkehrswegbauer-Herz begehrt.

Keine Strasse ohne Signalisation: Neben Bodenmarkierungen und elektronischen Anzeigentafeln sind Strassenschilder unerlässlich für die Ordnung auf unseren Strassen. Sie regeln Zu- und Vortritt, die Geschwindigkeit, die Fahrtrichtung und sie weisen den Weg oder verbieten die Durchfahrt. Es gibt sie in verschiedenen Grössen, Farben und Formen – alles streng genormt. 

«Ein in der Schweiz hergestelltes Strassenschild ist der Rolls Royce unter den Verkehrstafeln. Die Schweizer Schilder halten mindestens 50 Jahre», so Patrick Brandt von der Signal AG. «Dank dem robusten Stahlrohrrahmen bekommen sie keine Eselsohren und können auch nicht vom Wind weggeweht oder verbogen werden.» 

100 Prozent Schweiz

Ein grosses Geschäftsfeld ist die Signalisation. «Wir stellen pro Jahr rund 90 000 Schilder her», so Patrick Brandt. «Unsere Auftraggeber sind das ASTRA, Kantone und Städte, aber auch Werkhöfe oder grosse Firmen und Private.»

«Wir stellen alle Schilder von A bis Z selbst her, bis und mit Betonsockel und Stahlrohrrahmen – hier in unserer Produktionsstätte.» Also 100 Prozent «Made in Switzerland», aber nicht 100 Prozent maschinell. Denn in jedem Verkehrsschild steckt auch ein ganzes Stück Handarbeit, wie die Bilderstrecke zeigt.

Text: B. Magazin