Lehrbetrieb-Chat

Lehrbetrieb-Chat

Das B. Magazin geht regelmässig in Lehrbetriebe. Diesmal geben Markus Indergand, Lehrlingsverantwortlicher bei der Schelbert AG in Muotathal, und sein Strassenbau-Lernender im 2. Lehrjahr, Samuel Schelbert, Auskunft über ihre Zusammenarbeit.

Herr Indergand, was sind Ihre Hauptaufgaben als Lehrlingsverantwortlicher?
Meine Hauptaufgabe besteht darin, den Lernenden bei schulischen Problemen oder Fragen zu helfen. Ich schaue die Lerndokumentation zusammen mit den Lernenden an und bespreche die Aufgaben. Praktische Probleme lösen wir meist zu dritt, das heisst, wir holen den Polier dazu.

Was erwarten Sie von Ihren Lernenden?
Ich erwarte von ihnen, dass sie den gewählten Beruf mit Freude ausüben und deshalb motiviert zur Arbeit kommen. Und dass sie Probleme nicht vor sich herschieben sondern sich beim Polier oder bei mir Hilfe holen.

Wie rekrutieren Sie Ihre Lernenden?
Bei uns führt vielfach die Mund-zu-Mund-Propaganda zu einem neuen Lernenden. Offene Lehrstellen findet man auch auf unserer Homepage www.schelbert-ag.ch oder auf dem Web bei www.berufsberatung.ch.


Samuel, was erwartest du von deinem Lehrlingsbetreuer?
Ich erwarte von ihm, dass er mich unterstützt, wenn ich Probleme habe oder Hilfe brauche.

Was tust du dafür, ein guter Lernender zu sein? Wo holst du dir Hilfe, wenn du bei den praktischen Arbeiten Schwierigkeiten hast?
Ich erledige die Arbeit genau und sauber. Bei praktischen Schwierigkeiten frage ich direkt den Polier oder Vorarbeiter auf der Baustelle.

Wie hast du deine aktuelle Lehrstelle gefunden?
Ich wohne in der Nachbargemeinde und die Bauunternehmung war mir bereits bekannt. Ich kannte auch schon viele Mitarbeiter der Firma.

Text: B. Magazin