Passt eine Maurer Ausbildung zu mir?

Passt eine Maurer Ausbildung zu mir?

Schüler der Oberstufe Trimbach wollten es genauer wissen und besuchten eine Baustelle der ERNE AG Bauunternehmung in Niedergösgen.

Wäre die Lehre als Maurer für mich geeignet und wie sieht der Alltag auf einer Baustelle aus? Diese Frage wollten neun Oberstufenschüler aus Trimbach beantwortet haben. Sie besuchten deshalb Ende August die ERNE Hochbau-Baustelle „Alte Leistfarbik“ in Niedergösgen, wo eine Wohnüberbauung realisiert wird. Sie hofften, an diesem Tag mehr zu erfahren. Vor Ort wurden die Schüler vom leitenden Bauführer Michael Breny empfangen und vom Polier Avni Gjuraj für den Rundgang abgeholt. Vorab erklärte er ihnen die Baupläne und rüstete sie mit Helm, Weste und Sicherheitsschuhen aus, bevor der Rundgang starten konnte. Er erklärte ihnen, warum die Schutzausrüstung so wichtig ist und wie sie sich auf der Baustelle zu verhalten haben, um die eigene Sicherheit und die der Anderen zu gewährleisten. Avni Gjuraj wurde beim Rundgang von Dennis Feuchter, einem ehemaligen Maurer-Lernenden, begleitet und unterstützt. Dennis Feuchter erklärte den Schülern verschiedene Geräte und Techniken beim Mauern und beantwortete ihre Fragen bezüglich der Lehre auf dem Bau.

ERNE Baustelle Niedergösgen

Die meistgestellte Frage war erstaunlicherweise, wie teuer die Geräte sind, welche auf der Baustelle eingesetzt werden. Die Schüler fanden dies spannend, konnten den tatsächlichen Wert aber nicht einschätzen. Es wurden viele weitere Fragen zu diversen Themen gestellt und beantwortet. Durch die vielen Informationen und die neue Umgebung wurden die ersten Schüler rasch müde. Deshalb freuten sie sich umso mehr, als es im Poliercontainer eine kurze Verschnaufpause gab und Zeit, um sich auszutauschen. Einige der Schüler erzählten, dass sie Verwandte haben, die in der Baubranche tätig sind und sie sich deshalb schon ein bisschen auskennen. Für andere ist das Baugewerbe völlig fremd. Die Schüler konnten sich ein eigenes Bild davon verschaffen, dass ein Job auf dem Bau sehr spannend und abwechslungsreich ist und auch viele Karrieremöglichkeiten bietet. Deutlich erschöpft von der ungewohnten Umgebung und dem „Klettern“ auf dem Baugerüst endete für die Schüler ein spannender Tag bei ERNE.

ERNE Baustelle Niedergösgen

Das ERNE Team hat die Jugendlichen sehr gerne begleitet und die Fragen beantwortet. Es ist schön zu sehen, dass sich junge Menschen für eine Lehre auf dem Bau interessieren. Nun hoffen die Verantwortlichen, dass die Jugendlichen Gefallen gefunden haben an der Arbeit auf der Baustelle und sich der eine oder die andere für eine Lehre als Maurer oder Maurerin entscheidet.