Schnupperkurs auf dem Bau

Schnupperkurs auf dem Bau

Der Kantonal-Bernische Baumeisterverband führt im Frühling Schnupperkurse durch. Dabei haben vor der Berufswahl stehende Mädchen und Jungen ab dem 14. Lebensjahr die Möglichkeit während vier Tagen die AZ Maurerlehrhalle Burgdorf und Thun zu besuchen und in die Welt des Maurers einzutauchen.

Der Kurs startet mit einem Theorieblock, der den Teilnehmern einen Gesamtüberblick über den Mauerberuf verschafft. Anschliessend wird die Maurerlehrhalle besichtigt. Nach dem Rundgang kann gleich mitangepackt werden. Geübt wird das Einrichten des Arbeitsplatzes, das Mischen von Mörtel sowie das Schroten von Backsteinen. Mit Hilfe der Ausbildner wird eine Backsteinmauer gemauert, ein Verputz angebracht und einen Boden mit Zementüberzug erstellt.
Die Gesamtsumme all dieser Arbeiten ergibt ein vollständig gemauertes Objekt. Was dem Lernziel des ersten Ausbildungsjahres entspricht. Während diesen vier Tagen können sich die Schüler auch kreativ betätigen. Sie füllen Giessformen mit Vergussmörtel aus und erstellen Werkzeugkisten, die sie bemalen und beschriften können. Am Ende des Tages führen alle ein Arbeitstagebuch. Darin sind unter anderem Denksportaufgaben enthalten, die das räumliche Vorstellungsvermögen fördern.

Der Erfolgsfaktor des Schnupperkurses ist, dass die Teilnehmer die Möglichkeit haben selbst aktiv zu werden. Sie können selbstständig arbeiten und erhalten somit schnell einen Bezug zum Baualltag. Der Kurs ist allen zu empfehlen, die etwas Neues lernen wollen, Freude am handwerklichen Arbeiten haben und das Resultat ihrer Leistung unmittelbar sehen wollen.

Weitere Informationen zum Schnupperkurs finden Sie auf der KBB Website unter folgendem Link:
https://www.kbb-bern.ch/aus-und-weiterbildung/ausbildung/schnuppern-auf-dem-bau