1

Schweizer­meisterschaft der Strassenbauer 2018

Die Schweizermeisterschaft der Strassenbauer findet 2018 in Bern statt. Dann treten 6 Zweiermannschaften gegeneinander an und machen unter sich aus, wer den Titel des besten Strassenbauer-Teams tragen darf.

Doch bis dahin galt und gilt es, noch einige Hürden zu nehmen. Wer Schweizermeister werden will, musste sich um eine Teilnahme an dem Selektionswettkampf bewerben. Zugelassen wurde nur, wer an der Schweizermeisterschaft nicht älter als 22 Jahre ist und in den praktischen Fächern mindestens die Note 5.0 vorweisen kann. Voraussetzung war auch eine Empfehlung des Arbeitgebers.

Am 21. bis 23. September 2017 fand in Sursee der Selektionswettkampf der Strassenbauer-Schweizermeisterschaft 2018 statt.

16 Teams aus der Deutschschweiz und der Romandie kämpften um den Einzug in die Schweizermeisterschaften, den SwissSkills 2018, in Bern. Nach drei spannenden und schweisstreibenden Wettkampftagen hielten am Samstagabend sechs Teams ihr Ticket nach Bern in der Hand:

  • Florent Dupasquier (BEATI Frères S.A.) | Tiago Rodrigues da cruz (Camandona SA)
  • Nicola Schelling (Cellere Bau AG) | Patrick Bürgler (Cellere Bau AG)
  • Joël Schneider (HansWeibel AG) | Jonas Gächter (Kluser Oberriet AG)
  • David Mettraux (JPF Construction SA) | Alexandre Zosso (Routes Modernes SA)
  • Julien Berbier (François Donzé) | Eric Estevez Rosales (Torti Frères SA)
  • Daniel Ruch (Gränicher AG) | Fabian Leuenberger (Gränicher AG)

Wichtig zu wissen

Schweizermeisterschaft  in Bern

Mittwoch bis Sonntag, 12. – 16. September 2018

Gekämpft wird in Zweier-teams, Bewerbung waren einzeln oder gleich als Team möglich

Für die Strassenbauer gibt es leider keine inter-nationalen Wettkämpfe

Die Gruppenteams des Sektionswettkampfs

Gruppe 1: Donnerstag/Freitag, 21./22. September 2017

Gruppe 2: Freitag/Samstag, 22./23. September 2017

Die komplette Rangliste

1. Florent Dupasquier | Tiago Rodrigues da cruz: 117 Punkte
2. Nicola Schelling | Patrick Bürgler: 109 Punkte
3. Joël Schneider | Jonas Gächter: 104 Punkte
4. David Mettraux | Alexandre Zosso: 102.5 Punkte
5. Julien Berbier | Eric Estevez Rosales: 101 Punkte
6. Daniel Ruch | Fabian Leuenberger: 100 Punkte
7. Patrick Benaglio | Jason Füchter: 99 Punkte
8. Livio Vogt | Alain Krucker: 98.5 Punkte
8. Colin Dubail | Maxime Boillat: 98.5 Punkte
10. Raffael Rechsteiner | Manuel Lattmann: 96.5 Punkte
11. Katja Moser | Thomas Scheiwiller: 95.5 Punkte
12. Thomas Müller | Lars Sprenger: 94 Punkte
13. Mario Hofer | Patrick Wilhelm: 89 Punkte
14. Samuel Düsel | Kilian Schmid: 72.5 Punkte
15. Mirco Peter | Dennis Minder: 68.5 Punkte
16. Michael Hollenstein | Tim Moser: 67 Punkte